Schachkurse für Senioren an den ASZ gestartet

Veröffentlicht am 06/10/2015 · Veröffentlicht in News

„Zug um Zug gegen Einsamkeit“ ist das Motto der Schachkurse für Senioren, die die Münchener Schachakademie in Zusammenarbeit mit Lichtblick Seniorenhilfe an den Alten- und Servicezentren der Stadt München anbietet. Das kostenlose Angebot ist Anfang Oktober im ASZ Altstadt erfolgreich gestartet.

Mit Schach spielend Kontakte knüpfen

Das Schachtraining wird von ausgebildeten und erfahrenen Schachtrainern der Münchener Schachakademie durchgeführt. Es richtet sich an Schach-Einsteiger ebenso wie an erfahren Schachspieler mit Spielpraxis.

Was im Kurs gelernt wird, wie oft und wie lange gespielt wird, legen die Teilnehmer gemeinsam mit dem Kursleiter fest.

Insgesamt stehen die Lust am Spiel und die Geselligkeit im Vordergrund. Das Knobeln über den nächsten Zug beflügelt und bietet ein ausgezeichnetes Gehirntraining – die beste Voraussetzung für geistige Fitness im Alter. Dabei kommt das Miteinander nicht zu kurz: Es wird abwechselnd mit verschiedenen Spielpartnern gespielt; Geschichten und Anekdoten aus der Geschichte des Schachspiels lockern das Angebot auf.

Schach ist eine ideale Freizeitbeschäftigung - auch für Senioren!

Schach ist eine ideale Freizeitbeschäftigung – auch für Senioren!

Weitere Senioren-Schachkurse in ASZ geplant

Dank der Unterstützung durch Lichtblick Seniorenhilfe kann die Münchener Schachakademie in weiteren Alten- und Servicezentren kostenlose Schachkurse für Senioren einrichten.

Das Kursangebot umfasst zehn Doppelstunden mit einer kurzen Pause; eine Teilnehmerzahl von etwa zehn Schachinteressierten ist ideal für den Kurs.

Alten- und Servicezentren, die in Ihrer Einrichtung einen Schachkurs anbieten wollen, können sich an das Büro der Münchener Schachakademie, Frau Natalia Petrova, unter Telefon (0 89) 95 89 43 30 oder per Mail an wenden.

(Fotos: Münchener Schachakademie)